Skatepark Meran

Auf ca. 500 qm können Skateboarder*Innen, BMXer*Innen sowie Nutzer*Innen anderer fahrbarer „Untersätze“ fahren, hüpfen, sliden und alle möglichen Tricks ausprobieren: der Skatepark darf mit Skates, BMX, Scooter (Roller) und Inline-Skates befahren werden. Nicht zugelassen sind Mountainbikes und andere Arten von Fahrrädern.  Verschiedenste Hindernisse stehen zur Verfügung: Banks, Curbs, Pipes, Jumpboxes, Rails und vieles mehr. Die Öffnungszeiten des Skateparks entsprechen jenen des Jugendzentrums. Die Nutzer*Innen müssen sich an die Regeln des Skateparks halten, um ein entspanntes und gutes Klima zu schaffen. Kinder unter 6 Jahren dürfen den Skatepark nicht betreten. Kinder von 6 bis 12 Jahren müssen von den Erziehungsberechtigten begleitet und beaufsichtigt werden. 

Alle Nutzer*Innen des Skateparks müssen die Mitgliedschaft im Jugendzentrum beantragen – weitere Infos dazu gibt es hier: https://www.jungle-meran.org/de/werde-mitglied/

Die Planung des Parks entstand unter Mithilfe der Jugendlichen. Mit der Ausführung wurde die Firma F-Tech beauftragt, die auf langjährige Erfahrung mit der Errichtung von Skateparks zurückgreifen kann.